Termine  

   
   
Keine Termine
   

Sponsoren des SVD  

   
   

Die dritte Herren zieht nach – ebenfalls Aufsteiger! M U16 wird Dritter und fährt zu den DM!

Nachdem es die beiden anderen Herrenmannschaften vorgemacht haben, war auch die dritte Herren in der Pflicht, den Aufstieg am zweiten und letzten Spieltag perfekt zu machen. Nachdem man am ersten Spieltag 8:0 Punkte holen konnte, war theoretisch nur noch Ruschwedel 3 in der Lage, den SVD von der Spitze zu verdrängen.
Gleich im ersten Durchgang kam es zum direkten Aufeinandertreffen. Wie bereits in der Hinrunde gewann man den ersten Satz, gab den zweiten ab. Aber wieder hatten die Düdenbüttler die besseren Nerven und konnten dank eines starken Service und einer sicheren Abwehr das Spiel gewinnen. Damit war der Aufstieg so gut wie sicher. Gegen die weiteren Gegner, Ruschwedel 4, Abbenseth 2 und Immenbeck, hatte man keine größeren Probleme, auch wenn sich eine einschleichende Unkonzentriertheit nicht leugnen lässt. Jedoch hat man in dieser Saison im Gegensatz zur verkorksten Hallenserie die Möglichkeit, auf einen soliden Angriff zurückzugreifen und so Spiele auch mal sicher nach Hause zu fahren.
Am Ende steht eine souveräne Tabellenführung mit 16:0 Punkten.
Es spielten: Nico Schlichtmann, Moritz Erhorn, Niklas Fellinger, Jonas Köhn, Jannik Hein und Jonathan Dempsey

 U16 wird Dritter und fährt zu den DM!

Am Samstag fanden die LM der männlichen U16 bei glühender Hitze in Lübberstedt statt, wo sich die Düdenbüttler berechtigte Hoffnungen auf einen Podiumsplatz machten. In der Gruppenphase traf man auf den Favoriten, den TV Brettorf, sowie auf TuS Essenrode und SVBE Steimbke. Das erste Spiel gegen Brettorf, ein deutliches 1:11 6:11, dämpfte direkt die Ambitionen der Mannschaft. Darauf folgte ein deutlicher Sieg gegen Steimbke, die als klarer Außenseiter in dieser Gruppe galten.
Über das Weiterkommen musste nun das Spiel gegen Essenrode entscheiden. Lediglich ein 2:0 Sieg würde eben jenes bedeuten. Im ersten Satz lief noch alles wie geplant. Man gewann 11:7. Im zweiten Satz begann man schwächer. Der SVD lag teilweise mit 3,4 Punkten in Rückstand. Jedoch konnte die Mannschft diesen Rückstand noch aufholen und am Ende ein 11:9 holen. Damit war man Gruppenzweiter.
Im Halbfinale traf man auf den MTSV Selsingen, gegen den man bei den Bezirksmeisterschaften unterlegen war. Dieses Spiel war durch zwei starke Abwehrreihen geprägt, jedoch wirkten beide Mannschaften zwischenzeitlich sehr nervös. Den ersten Satz gewann Selsingen (13:11), darauf der SVD den zweiten (12:10). Der dritte Satz musste also über den Finaleinzug entscheiden. Doch am Ende fehlte beim SVD die Konstanz, um den Satz nach Hause zu bringen. Selsingen gewann den Satz 11:7.
Nachdem der Frust so gut es eben geht abgeklungen war, ging es im Spiel um Platz 3 gegen Moslesfehn. Der Sieger kann für die DM planen. Dieses Ziel vor Augen, konnten noch einmal alle Kräfte mobilisiert werden. Es dauerte jedoch, bis man sich auf die gegnerische Sprungangabe einstellte. Den ersten Satz verlor man 11:7. Nun folgten jedoch zwei „sau-“starke Sätze. Mit 11:3 und 11.5 lies man Moslesfehn keine Chance. Mit dem letzten Punkt war die Erleichterung und Freude über die Quali für die DM deutlich zu spüren!
Sauber Jungs!!

Es spielten: Jannes Oldhafer, Moritz Erhorn, Mirco Zühlsdorff, Mathis Brunswig, Jonas Köhn und Jannik Hein

Trainer/Betreuer: Jens Borchers-Saß und Jonathan Dempsey

   
© Sportverein Düdenbüttel e.V. von 1948
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.