Termine  

   
Fr, 24. Mai 2024 -
18:00
Förderkreis JHV Meldeschluss
Landgasthof Heins, Oldendorf
   
   

Sponsoren des SVD  

   
   

Faustball

Den Beginn des vollen Spieltagwochenendes machte unsere junge wU10 am Samstag. 

Für sie stand der erste Spieltag in dieser Altersklasse an und man konnte sehen, dass die anderen Mannschaften im Durchschnitt schon ein wenig älter waren. Trotz guter Leistungen unserer Mädels gingen alle drei Spiele deutlich verloren.

Ergebnisse:

SVD - TV Jahn Schneverdingen 23:32

SVD - TuS Oldendorf 17:48

SVD – MTSV Selsingen 27:38

Es spielten Hanna, Maria, Mira und Kate

 

Ebenfalls am Samstag machte sich die 1. Herren für den ersten Spieltag der Zweitligasaison auf den Weg zum TSV Burgdorf. Nach dem Abstieg in der Feldsaison ist das Ziel für die Mannschaft um Kapitän Malte Oldhafer klar: den Klassenerhalt so früh wie möglich festmachen. Punkte dafür konnten sie an diesem Tag allerdings nicht sammeln. Das erste Spiel gegen den Ausrichter spielten die Männer zwar gut mit, konnten allerdings nur den zweiten Satz für sich entscheiden, sodass am Ende eine 1:3-Niederlage dastand (5:11; 11:7; 9:11; 9:11).

Und auch im zweiten Spiel war gegen den Favoriten aus Ahlhorn war nichts zu holen. Die Sätze gingen deutlich mit 4:11, 6:11 und 4:11 an den Gegner.

Am kommenden Samstag kommt es in Hammah zum Derby gegen den MTV Hammah, zweiter Gegner ist hier die Mannschaft des TSV Bardowick.

Es spielten Tobias Pape, Jonas Köhn, Mathis Brunswig, Malte Oldhafer, Marco Eckhoff und Mirco Zühlsdorff

 

Für die 1. Damen ging es zum zweiten Spieltag der 2. Bundesliga nach Bad Bramstedt. Es galt den etatmäßigen Angriff zu ersetzen und in den Partien gegen Wiemersdorf und Güstrow vor allem über den Kampfgeist zu kommen. Das gelang im ersten Spiel gegen den TSV Wiemersdorf noch nicht. Die Sätze 1 und 2 gingen deutlich an den Gegner und auch den dritten Satz mussten die Damen unglücklich abgeben. Im zweiten Spiel gegen Güstrow gelang die kleine Sensation: Die Mannschaft konnte auf allen Positionen überzeugen und das Spiel 3:0 gewinnen. Mit ausgeglichenen 4:4 Punkten steht die Mannschaft derzeit auf Platz4 der Tabelle. Der nächste Spieltag für unser Team findet am 03.12.2023 um 11 Uhr in Kutenholz statt.

Ergebnisse:

SVD 1: TSV Wiemersdorf   0:3 (8:11; 4:11; 13:15)

SVD 1: Güstrower SC 09    3:0 (11:5, 11:8, 11:9)

Es spielten Cathleen Behrens, Michelle Behrens, Janina Dede, Mara Zastrow und Saskia Zühlsdorff.

 

Die 2. Herren war für ihren ersten Spieltag in der Bezirksoberliga nach Lamstedt gefahren. Hier bestritten sie die Hin- und Rückspiele gegen den SV Armstorf und den TSV Essel. 

Aber weder gegen die mit Bundesligaspielern gespickte Mannschaft aus Armstorf noch gegen die starken Gegner aus Essel konnte ein Satz gewonnen werden, sodass man derzeit mit 0:8 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz steht. Der nächste Spieltag findet am 03. Dezember in heimischer Halle statt. Dort erwartet man die Mannschaften aus Hagenah, Bardowick und Essel.

Ergebnisse (Hinspiel/Rückspiel):

TSV Essel: SVD 2               2:0 (13:11, 11:8) / 2:0 (11:4, 11:3)

SV Armstorf 2: SVD 2       2:0 (11:8, 11:9) / 2:0 (11:5, 12:10)

Es spielten Philipp Behrens, Jonas Köhn, Daniel Schult, Mirco Schult, Michael Tibke und Sebastian Vollmers.

 

Einzig die 2.Damen konnte alle Spiele für sich entscheiden. Die Mannschaft, die aus ehemaligen Bundesligaspielerinnen zusammengesetzt ist, startet die erste Saison in der Bezirksliga. Am Sonntag traf man auf die Mannschaften des TSV Borgfeld, die dritte Vertretung des TSV Essel und den MTV Lübberstedt. Die Spiele gegen Borgfeld und Lübberstedt konnten souverän mit 2:0 gewonnen werden, lediglich die jungen Mädels aus Essel schafften es den Düdenbüttler Damen einen Satz abzugewinnen.

Ergebnisse: 

TSV Borgfeld: SVD 2            0:2 (6:11, 9:11)

SVD 2: TSV Essel 3               1:2 (9:11, 11:7, 11:7)

SVD 2: MTV Lübberstedt    2:0 (11:3, 11:7)

Es spielten Jessica Armbrecht, Angela Becker, Angela Busch, Stefanie Tiede und Bianca Willmann.

 

 

Unsere Mixed U8 startete am Samstag (04.11.23) als erstes Team des SVDs in den Punktspielbetrieb deer Hallensaison 23/24. Mit insgesamt vier jungen Talenten ging es nach Ahlerstedt zum MTV Wangersen.

Die Mannschaft schaffte den optimalen Start in die Saison und konnte gegen den TSV Bardowick mit 21:19 gewinnen. Das anschließende Spiel mussten wir leider mit 20:25 an die erste Mannschaft des Ausrichters abgeben. Gegen die zweite Mannschaft gelang der zweite Saisonsieg (22:20). Das letzte Spiel war ein Spiel auf Augenhöhe und nach den gespielten 15 Minuten führte die Mannschaft aus Hagenah knapp mit 21:20.

Wir sind sehr stolz auf unsere Jüngsten und sind sehr gespannt, wie die Saison am zweiten Spieltag (18.11.23 in Selsingen) weiter geht.

Es spielten Hannes, Junis, Kate und Lena.

 

 

Einen Tag später machte sich die 1. Damen auf dem Weg nach Schleswig-Holstein zum TSV Schülp. Aus privaten Gründen standen an diesem Spieltag die beiden Abwehrspielerinnen Mara Zastrow und Janina Dede nicht zur Verfügung, sodass der Kader auf sechs Spielerinnen zusammenschrumpfte und es für das Trainergespann um Karen und Simone Mügge nicht viele Möglichkeiten zum Wechseln gab.

Die Mannschaft fand gut in den ersten Satz und konnte ihn sicher mit 11:6 gewinnen. In den Sätzen zwei und drei kamen Kleinigkeiten dazu, die den Satzgewinn verhinderten und Schülp gewann beide Sätze mit 11:9. Es kam zum Wechsel: Swantje Borchardt verließ das Feld, Cathleen Behrens rückte aus der Mitte auf die Position vorne rechts und Michelle Behrens kam neu ins Spiel, um die Zuspielposition zu übernehmen. Der Wechsel zeigte den gewünschten Effekt und das Team fand die Sicherheit im eigenen Spiel wieder. Mit 11:6 und 11:9 gingen die Sätze an den SVD. Das erste Spiel brachte nach knapp anderthalb Stunden den ersten Saisonsieg!

Im zweiten Spiel stand das Derby gegen den MTV Wangersen an. Das Ergebnis (0:3) sieht deutlicher aus, als das Spiel phasenweise verlief. Gerade der Start des ersten Satzes verlief gut, weil die Gegnerinnen die kurz gespielten Bälle nicht in den Griff bekamen. In der Mitte des Satzes mussten wir abreißen lassen und der Satz ging mit 7:11 verloren. Im zweiten Satz schien im Spiel der Düdenbüttlerinnen fast gar nichts mehr zusammen zu laufen und man lief einem deutlichen Rückstand hinterher und gab den Satz folgerichtig mit 4:11 ab. Der dritte Satz (5:11) war phasenweise stark wie der Anfang in Satz 1, trotzdem reichte es nicht dazu Wangersen wirklich in Bedrängnis zu bringen. 

Es spielten Cathleen Behrens, Michelle Behrens, Johanna Brunswig, Swantje Borchardt, Melissa Leopold und Saskia Zühlsdorff.

Nach dem ersten Spieltag steht die 1. Damen mit 2:2 Punkten und 3:5 Sätzen auf Platz 3 in der 2. Bundesliga (Ost). Der nächste Spieltag findet kommenden Sonntag (12.11.) in Wiemersdorf statt. Neben den Ausrichter trifft man auch auf das Team des Güstrower SC 09.

 

Am vergangenen Wochenende startete für die Faustballer nach knapp 600 Tagen Abstinenz endlich die Hallensaison 2021/22. Gleich drei Teams vom SV Düdenbüttel absolvierten ihre jeweils ersten Spieltage vor heimischem Publikum.

Dabei gingen die Bundesliga-Faustballerinnen der 1. Damen trotz starken Kampfes leer aus. In Himmelpforten gab der SVD den ersten Satz gegen den SV Moslesfehn mit 2:11 ab. Anschließend zeigte sich jedoch die Erstliga-Qualität der Damen aus Düdenbüttel - sowohl der zweite (13:11) als auch dritte Satz (11:9) ging auf das Konto des Teams um Kapitänin Franziska Eckhoff. Die Sicherheit aus diesen Sätzen konnte man nicht aufrechterhalten - nach starkem Wechsel im Angriff des SV Moslesfehn ging sowohl der vierte (5:11) als auch der entscheidende fünfte Satz (8:11) an die Gäste aus dem Weser-Ems-Land.
Im folgenden Rückspiel lief das Spiel der Damen nicht mehr rund - so konnte der SVD sich nicht gegen die souveränen Gegnerinnen durchsetzen und gab alle Sätze (11:6,11:6 und 11:8) ab. Ein klarer Nachteil für die Düdenbüttlerinnen an diesem Sonntag - der reduzierte Mannschaftskader. Mit Sarah Guldan und Lena Brünjes fehlen dem Team in der laufenden Saison gleich zwei routinierte Stammspielerinnen.
Erfolgreicher hingegen war die 1. Herrenmannschaft zu Gast beim MTV Wangersen. Trotz kurzfristigen Ausfalls von Angreifer Jannes Oldhafer (Bänderriss) spielten die Männer gegen starke Wangersener motiviert auf. Nach spannenden Ballwechseln konnte die Führung in den ersten Sätzen jedoch nicht gehalten werden - und sowohl der erste (13:11) als auch zweite Satz (15:14) gingen knapp an die Gastgeber. Auch im daraufhin entscheidenden dritten Satz (11:8) fehlte in den wichtigen Momenten der Mut, sodass man sich einem der Favoriten um die Spitzenplätze in der Liga erneut geschlagen geben musste. Doch die Männer aus Düdenbüttel ließen nicht den Kopf hängen und erzielten in einem spannenden Kampf gegen den Hammer SC 08 einen Arbeitssieg - 3:2 ( 4:11, 11:7, 11:5, 10:12, 15:14) lautete der Endstand nach weit über einer Stunde Spielzeit. Somit sind wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesichert.
Einen durchweg erfolgreichen Start legte die 3. Herrenmannschaft um Nico Schlichtmann am ersten Spieltag in der Bezirksliga Lüneburg West hin. Mit Verstärkung von Bundesliga-erfahrenen Kollegen bleibt das Team gegen den TSV Bederkesa (2:1), TSV Abbenseth (2:0) sowie den MTV Hammah II (2:0) vorerst ungeschlagen und mit fast reiner Weste ist die Tabellenspitze in Reichweite

Der Spielbetrieb für unsere Jugendmannschaften wurde im vergangenen Winter - bedingt durch die Pandemie - ausgesetzt und die Mädchen unserer weiblichen U14 haben die Saison nach nur einem Spieltag auf dem 5. Tabellenplatz abgeschlossen.

Für die kommende Feldsaison wurde das Team von der Spar- und Kreditbank e.G. Hammah mit neuen Trikots ausgestattet. Maik und Mirco treten mit einem tollen Kader von acht Mädchen für den SVD an - zur Mannschaft gehören Lena Bohlmann, Lea Sophie Stephan, Haylie Brock, Christina Dubbels, Stella Bader, Mira Schult, Lana Stebner und Lea Düe. 

Wir wünschen den Mädels eine erfolgreiche Saison und vor allem ungestörten Spielbetrieb! 

 9dd067b6 27f2 4bf6 b9d9 5df1418820f3

SV Düdenbüttel auch in der Halle erstklassig

Am gestrigen Samstag fanden in Ohligs-Solingen die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga Nord statt. Mit dabei war auch die 1. Frauenmannschaft des SV Düdenbüttel.
Im ersten Spiel ging es für das SVD-Team gegen den Kreisnachbarn vom TSV Essel. In einem packenden 5-Satz-Krimi setzten sich am Ende verdient die Mädels aus Essel mit 3:2 durch.
Als nächsten ging es gegen den Norddritten aus Lemwerder, die ihr erstes Spiel gegen Ohligs glatt mit 3:0 gewinnen konnten. Auch hier entwickelte sich in den ersten beiden Sätze eine spannende Partie(13:11, 12:10). In Satz drei konnten sich die Düdenbüttlerinnen deutlich absetzen (11:3) und gewannen das Spiel mit 3:0. Da Essel seine Partien gegn Lemwerder und Ohligs jeweils mit 3:1 gewinnen konnten, standen die Düdenbüttlerinnen, aufgrund des besseren Satzverhältnisse, bereits vor ihrem letzten Spiel als Aufsteiger fest. Dennoch gab sich das SVD-Team keine Blöße und sicherte sich gegen den Ausrichter einen 3:0-Sieg.

Es spielten: Jana Dubbels, Anna-Lena Rathjens, Melissa Leopold, Sarah Guldan, Lea Peters, Mara Zastrow, Franziska Eckhoff

Trainer: Carsten Bischoff

12

Unterkategorien

   
© Sportverein Düdenbüttel e.V. von 1948
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.