Termine  

   
   
Keine Termine
   

Sponsoren des SVD  

   
   

Am heutigen Sonntag spielten wir gegen den Wardenburger TV und den TSV Essel in Kutenholz. Leider mussten wir uns gegen beide Gegner geschlagen geben.

 In unserem ersten Spiel mussten wir gegen die zweite Gastmannschaft, den Wardenburger TV, ran. In diesem Spiel erwischten wir einen guten Start und gingen von Beginn an in Führung. Diese ließen wir uns bis zum Ende des Satzes auch nicht wieder nehmen und gewannen locker, auch mithilfe vieler gegnerischer Eigenfehler, 11:6.

Den zweiten Satzbeginn verschliefen wir leider komplett. Beim 7:2 für Wardenburg nahmen wir eine Auszeit, um uns alle wieder zu sammeln. In Folge dieser erzielten wir acht Punkte in Folge und hatten somit mit einer kämpferisch starken Leistung den Satz gedreht, sodass wir auch diesen Satz am Ende verdient mit 11:8 gewannen.

Nach diesem eng verlaufenden zweiten Satz merkten die Wardenburgerinnen, dass auch für sie ein Sieg im Bereich des Möglichen liegt. Sie starteten konzentriert in den dritten Satz, dessen Beginn leider wieder völlig an uns vorbei lief, sodass wir von Anfang an einem Rückstand hinterher laufen mussten. Zum Ende des Satzes konnten wir uns wieder steigern, dennoch ging der dritte Satz verdient mit 11:8 an den Wardenburger TV.

Der vierte Satz verlief ähnlich wie der dritte. Wardenburg drehte richtig auf und spielte nun auch fehlerfrei. Wir fanden im Angriff leider keine Lücken in der gegnerischen Mannschaft und hinzu kamen einige unnötige Eigenfehler, sodass wir diesen Satz mit 6:11 an Wardenburg abgeben mussten.

Der fünfte Satz musste schließlich die Entscheidung bringen. Motiviert starteten wir, um doch noch das Spiel für uns zu entscheiden. Es gelang uns allerdings auch in diesem Satz wenig und die Wardenburger gaben sich keine Blöße, sodass sie am Ende mit 11:6 als Satz- und Spielsieger vom Platz gingen.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Essel wollten wir es nun besser machen. Von Anfang an mussten wir durch einige vermeidbare Fehler wieder einem Rückstand hinterher laufen. Zum Ende des Satzes kämpften wir uns nochmal an die Esselerinnen heran, aber leider kam die Aufholjagd zu spät, sodass der erste Satz mit 13:11 an den TSV ging.

Ein ähnliches Bild zeigte sich im zweiten Satz. Gegen eine kompakt stehende Esselermannschaft fanden wir kaum Lücken und auch die kurz gespielten Bälle bereiteten uns Probleme. Erneut liefen wir von Beginn an einem Rückstand hinterher. Allerdings schafften wir ebenfalls nach einer Aufholjagd zum Ende des Satzes wieder Anschluss an die Esselerinnen zu finden, aber auch in diesem Satz mussten wir uns wieder knapp mit 11:8 geschlagen geben.

Auch der dritte Satz brachte leider nicht die erhoffte Wende, sodass dieser Satz mit 11:5 an den TSV ging.

Es spielten: Olga Riske, Anna-Lena Rathjens, Lena Dubbels, Lea Peters, Sarah Borchers-Saß, Franziska Eckhoff

Betreuer: Rainer Dubbels

Fazit: Nach einem sehr starken ersten Spieltag und einem schwächeren zweiten Spieltag finden wir uns nun mit 4:4 Punkten auf dem vierten Platz im Mittelfeld der Tabelle wieder. Können wir in den nächsten Spielen wieder an die Leistung des ersten Spieltages anknüpfen, werden wir weiter wichtige Punkte sammeln, um so schnell wie möglich nichts mit dem Abstieg zu tun haben müssen.

   
© Sportverein Düdenbüttel e.V. von 1948
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.