Termine  

   
   
Keine Termine
   

Sponsoren des SVD  

   
   

Landesmeister in der Landeshauptstadt

(Hannover) Am vergangenen Sonntag reiste die 1. Herrenmannschaft nach Hannover um dort zum großen Finale um die Aufstiegsplätze und die Meisterschaft zu kämpfen. Was folgte war ein interessanter und sonniger Tag mit verspätetem Beginn. Die Ausgangslage war perfekt, denn mit zwei Punkten Vorsprung ging es als Tabellenführer los.

 

TSV Mesmerode – SV Düdenbüttel       0:2 (10:12, 9:11)

Gegen den Mitaufsteiger aus dem südlichen Niedersachsen entwickelte sich ein offenes Spiel, das lag vor allem an den käpferischen Gegner die um jeden Ball kämpften. So blieben beide Teams die komplette Spielzeit auf Augenhöhe und der SVD wehrte gar einen Satzball ab um den ersten Durchgang mit 12:10 zu gewinnen. Im 2. Satz wurden Maltes Angaben noch besser, doch die gegnerische Verteidigung brachte die Bälle immer wieder zurück, so dass sich lange Ballwechsel ergaben. Doch auch hier siegte man wie ein Spitzenreiter und fuhr somit einen glatten 2:0-Sieg ein.

TK Hannover II – SV Düdenbüttel            0:2 (5:11, 5:11)

Die 2. Mannschaft vom Gastgeber stellte an diesem Tag keinen ernsthaften Konkurrenten da, weil sie ohne Schlagmann antreten mussten. Diese Partie begann Dennis für Sebastian auf der Abwehrposition und machte seine Sache tadellos. Man ließ sich auch nur kurz einschläfern, aber erzielte trotz alledem einen doppelten 11:5-Satzerfolg. Durch die Niederlage des Ahlhorner SV II war nun also die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga Nord gesichert.

TV GH Brettorf II – SV Düdenbüttel        1:2 (10:12, 11:7, 9:11)

Auf Grund der Vorzeichen war nun klar, dass es in diesem Spiel um den Titel geht. Brettorf mit 4 und Düdebüttel mit 2 Minuspunkten auf dem Konto. Durch einen Sieg hätte der TV GH auf Grund des besseren Satzverhältnisses am SVD vorbeiziehen können. Und es entwickelte sich zu Beginn ein Zweikampf der Angabenschläger Oldhafer und von Seggern. Dadurch blieben beide Teams auch hier konstant gleich auf. Ein heißes Match wurde immer stärker und viele neutrale Zuschauer schauten sich wohl das beste Spiel der Regionalliga Niedersachsen während dieser Saison an. Der Abwehrreihe um Eckhoff, Weidner und Borchers-Saß schaffte es trotz der knallharten Schläge immer wieder Martens in Aktion zu bringen, der mit diesen guten Zuspielen auch stark aufspielte. Am Ende war man der etwas glücklichere Sieger zweier starker Teams, schade dass nur ein Team gewinnen kann. Durch diesen Sieg war man Landesmeister Niedersachsen.

TuS Empelde – SV Düdenbüttel                               0:2 (14:15, 7:11)

Im letzten Spiel übernahm Marco die Angabe von Malte um seine im Training „gefürchteten“ Angaben auch einmal im Wettbewerb zu zeigen. Sebi und Dennis spielten auf den Halbpositionen und Jens ganz hinten, sprich wir stellten auf V um, da es für beide Teams um keine Verbesserung mehr ging. Den ersten Satz konnten wir durch Spielwitz und Glück mit 15:14 für uns entscheiden. Im letzten Saisondurchgang spielte Malte nochmal vorne und Dennis ging auf die Bank. Das altbewehrte System wurde genutzt um diesen Satz mit einem „umstrittenen“ Ball für sich zu entscheiden.

Wir möchten hiermit nochmal allen Unterstützern bedanken und freuen uns auf die kommende Aufgabe mit den Aufstiegsspielen in Düdenbüttel. Auf dem Rückweg gab es noch das ein oder andere Kaltgetränk und bei Wurst und Bier wurde der Titel noch ausgiebig gefeiert (jm).

 Es spielten: Malte Oldhafer, Sebastian Vollmers, Jens Borchers-Saß, Dennis Weidner, Marco Eckhoff und Jörn Martens

 

 

   
© Sportverein Düdenbüttel e.V. von 1948
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.